Für alle statt für wenige




  • Die Aufhebung müsste rascher erfolgen

    Am 29.Juni.2018

    Die SP Stadt St.Gallen begrüsst den Entscheid des Stadtrats die 51 bewirtschafteten Parkplätze in der nördlichen und mittleren Altstadt aufzuheben. Die Umsetzung bis Ende Jahr beziehungsweise erst 2019 ist jedoch zu langsam.


  • SP fordert rasche Aufhebung der Parkplätze

    Am 4.Mai.2018

    Die SP Stadt St.Gallen ist sehr erfreut über den Entscheid des Verwaltungsgerichts, dass die Parkplätze auf dem Marktplatz nun endlich aufgehoben werden können. Die SP fordert nun eine rasche Umsetzung der Initiative «für einen autofreien Marktplatz».


  • Von gesunden Finanzen sollen alle profitieren

    Am 19.März.2018

    Alle Jahre wieder. Die Rechnung 2017 der Stadt St.Gallen schliesst mit einem satten Ertragsüberschuss statt wie budgetiert mit einem Defizit. Es ist erfreulich, dass die Stadt über gesunde Finanzen verfügt. Nun sollen alle St.Gallerinnen und St.Galler davon profitieren.


  • Verkehrsflut verhindern!

    Am 1.Februar.2018

    Die Stadt St.Gallen hatte die Schwelle zum Verkehrskollaps erreicht. Immer mehr PendlerInnen, immer mehr Autos, immer mehr Lärm, Dreck und Gestank. 2010 setzten die St.Galler StimmbürgerInnen eine klare Grenze: Sie nahmen das Reglement für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung deutlich an. Es verlangt, dass es zwar mehr öV, Fuss- und Veloverkehr geben darf, aber nicht mehr Autoverkehr…. Artikel ansehen


  • Budget 18 – Investitionen, die sich auszahlen werden

    Am 15.Dezember.2017

    Die SP Stadt St.Gallen ist im Grossen und Ganzen zufrieden mit dem Budget 2018 der Stadt St.Gallen. Das Budget ist vor allem geprägt durch Investitionskosten wie der Ausbau der Tagesbetreuungen, der Sanierung von Schulhäusern oder dem Fernwärme-Ausbau. Das sind Investitionen, die sich für St.Gallen langfristig lohnen werden.


  • SP sagt Ja zur Fernwärme und empfiehlt Sonja Lüthi

    Am 13.November.2017

    Die SP Stadt St.Gallen hat an ihrer Mitgliederversammlung einstimmig die Ja-Parole gefasst zur 2. Ausbauphase des Fernwärmenetzes und empfiehlt im 2. Wahlgang Sonja Lüthi zur Wahl. Ebenso diskutierte die Versammlung den Entscheid des Stadtrates gegen ein Tram in St.Gallen sowie die 99% Initiative der JUSO.


  • SP empfiehlt auch im 2. Wahlgang Sonja Lüthi

    Am 11.Oktober.2017

    Der Vorstand der SP Stadt St.Gallen empfiehlt im 2. Wahlgang Sonja Lüthi zur Wahl in den St.Galler Stadtrat.  Die Mitgliederversammlung wird an ihrer Mitgliederversammlung am 2. November dann die definitive Wahlempfehlung fassen.


  • Tram Gallen – Eine Investition in die Zukunft

    Am 5.Oktober.2017

     Die SP St.Gallen ist enttäuscht über den mutlosen Entscheid des St.Galler Stadtrats das St.Galler Tram vorerst auf Eis zu legen. Der Stadtrat setzt damit ein falsches Zeichen für die Entwicklung des Öffentlichen Verkehrs und der Stadt selber. Wenn sich St.Gallen als fortschrittliches, zukunftsorientiertes Zentrum der Ostschweiz etablieren möchte, muss in den ÖV investiert werden.


  • SP empfiehlt Sonja Lüthi

    Am 24.August.2017

    Rund 60 Genossinnen und Genossen haben sich gestern Abend im Katharinensaal eingefunden um zu entscheiden, wen sie für die Stadtratswahlen empfehlen möchten. Beim Hearing hatte jede Kandidatin und jeder Kandidat 15 Minuten Zeit um sich vorzustellen und Red und Antwort zu stehen vor der Versammlung. Nachdem geklärt wurde, dass in geheimer Wahl abgestimmt wird, begann… Artikel ansehen