Für alle statt für wenige



  • Endlich Tempo 30

    Am 12.Oktober.2022

    Was bei untergeordneten Strassen längst umgesetzt ist, soll nun auch auf zahlreichen Kantonsstrassen und Hauptverkehrsachsen gelten: Tempo 30. Die SP ist erfreut darüber, dass die jahrzehntealte Forderung endlich umgesetzt wird – wenn auch der Zeitplan wenig ambitioniert scheint.


  • ZUKUNFT DER OLMA – SP FÜR BEIBEHALTUNG DER GENOSSENSCHAFT

    Am 17.August.2022

    Die Olma möchte sich zukunftsorientiert und breiter abstützen. Sie soll dazu nicht länger eine Genossenschaft sein, sondern in eine AG umgewandelt werden. Zudem wünscht die Olma die Umwandlung der Corona-Darlehen in Eigenkapital. Die SP-Fraktionen im Stadtparlament und im Kantonsrat setzen dahinter zwei grosse Fragezeichen.


  • Schlussbericht zur Testplanung Güterbahnhof zerpflückt geplanten Autobahnanschluss

    Am 7.Juli.2022

    Der Schlussbericht des Beurteilungsgremiums zur Testplanung Güterbahnhof legt die Probleme im Zusammenhang mit dem geplanten Autobahnanschluss gnadenlos offen. Für die SP stellt sich die Frage, inwieweit sich die politischen Verantwortlichen die Fachmeinungen ernst nehmen. Sie fordert, die Pläne für einen Autobahnanschluss nicht mehr weiterzuverfolgen.


  • Testplanung Güterbahnhof: Viel Luft um nichts

    Am 30.Mai.2022

    Letzte Woche wurden die «Ergebnisse» der Testplanung zum Güterbahnhofareal präsentiert. Brisant ist, dass Stadt und Kanton in der Präsentation erstmals eingestehen, dass ein neuer Autobahnanschluss Verkehrsprobleme verursacht, statt diese zu lösen.


  • Keine Angebotsreduktion beim öffentlichen Verkehr

    Am 25.Mai.2022

    Wer heute in der Stadt St.Gallen zu Randzeiten auf den Bus wartet, braucht zuweilen einen langen Atem. Statt einer Ausweitung des Angebots bescheren die Pläne für den Fahrplan 2023 der Stadt St.Gallen eine empfindliche Angebotsverschlechterung.


  • Darum braucht es keinen Autobahnanschluss

    Am 9.Mai.2022

    Im Rahmen der Vernehmlassung zum Ausbauschritt 2023 für die Nationalstrassen (STEP-Vorlage) haben wir unsere Kritik an einem neuen Autobahnanschluss dem Bundesrat mitgeteilt.


  • SP fordert Investitionen in die Zukunft 

    Am 25.März.2022

    Die Stadt St.Gallen schliesst das Jahr mit einem deutlich besseren Ergebnis als prognostiziert ab. Angesichts des soliden Abschlusses sieht die SP kein Signal für überstürzte Sparmassnahmen. Dagegen fordert sie weiterhin Investitionen in die soziale und ökologische Zukunft.  


  • Danke Dani!

    Am 18.März.2022

    Daniel Kehl tritt per Ende März nach dreizehn Jahren aus dem St.Galler Stadtparlament und damit als Fraktionspräsident  zurück. Neu wird die bisherige Vize-Fraktionspräsidentin Evelyne Angehrn die Geschicke der SP/JUSO/PFG-Fraktion leiten. Sie wurde an der Fraktionssitzung vom 16. März 2022 als neue Fraktionspräsidentin gewählt.


  • Solidarität mit der Ukrainischen Bevölkerung

    Am 9.März.2022

    Der brutale Überfallkrieg, den der russische Präsident Wladimir Putin auf das Nachbarland Ukraine befohlen hat, dauert an. Wahrscheinlich geht es Ihnen wie mir: jeden Morgen schalte ich bange als erstes das Radio ein, um die neuesten Nachrichten aus diesem schrecklichen Krieg zu hören. Wir sind entsetzt darüber, was sich in der Ukraine abspielt. Fassungslos


  • Klare Kante gegen Rechtsextreme

    Am 2.Februar.2022

    Nach dem rechtsextremen Aufmarsch in Bern planen dieselben Kreise am Samstag, 5. Februar, mutmasslich eine Kundgebung in der St.Galler Innenstadt. Die SP Stadt St.Gallen ist äusserst besorgt über die zunehmend offene Zurschaustellung rechtsextremen Gedankenguts. Sie hofft, dass sich die Zivilgesellschaft klar gegen Rechtsextremismus positioniert und unterstützt eine entsprechende Gegendemonstration.