Für alle statt für wenige


Sammelstart der Initiative „Für ein lebendiges Areal Güterbahnhof ohne Autobahnanschluss“

1.September.2014

Das überparteiliche Komitee für eine fortschrittliche Verkehrspolitik hat die städtische Initiative „Für ein lebendiges Areal Güterbahnhof ohne Autobahnanschluss“ bei der Stadtkanzlei angemeldet. Die Initiative hat zum Ziel, dass sich die Stadt St.Gallen mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln dafür einsetzt, dass auf einen Autobanhanschluss  auf dem Güterbahnhof-Areal verzichtet wird.

 

Bund und Kanton planen einen Autobahnzubringer auf dem Areal Güterbahnhof. Städtebaulich und verkehrsplanerisch unsinnig, würde ein zusätzlicher Anschluss das bereits stark belastete innerstädtische Verkehrsnetz nur noch mehr belasten. Die Initianten wollen dieses Vorhaben verhindern.

 

SP, Juso, Grüne, Junge Grüne, PFG, und VertreterInnen aus dem VCS und Pro Velo beginnen heute mit der Unterschriftensammlung für die Initiative. Die Initianten sind zuversichtlich, die benötigten 1000 Unterschriften in kurzer Zeit zusammenzubringen und so der städtischen Bevölkerung eine Abstimmung über das Vorhaben zu ermöglichen.




SP vor Ort